Gasthof Goldner Anker - zum ersten Mal erwähnt 1885
Um 1870 wurde der Gasthof "Goldener Anker" "Zum Großkopf" genannt, "Gasthaus mit Schild und Gastgerechtigkeit" und war weit über Scheßlitz hinaus bekannt.

Am 15.September 1879 brannte die Gaststätte "Zum Großkopf" ab, als in der nebenan befindlichen Gaststätte "Schwane" Feuer ausbrach und auf zwei Fachwerkhäuser und 6 Scheunen übergriff. Damit sind zwei Schmückstücke des Marktplatzes verloren gegangen.

1880 wurde das abgebrannte Gasthaus "Zum Großkopf" wieder aufgebaut und heißt seitdem "Goldener Anker".

Seit 1885 lt. Urkunde wird der Gasthof "Goldener Anker" von Johannes Lieb geführt.

Nach Übergabe an die neue Generation Johannes Lieb wurde die Gaststätte in den Jahren 1992 und 1997 generalsaniert. Heute zeigt sich der Gasthof "Goldener Anker" als moderne Gastronomie mit urigen Ambiente in gemütlicher Atmosphäre.

.